Xiaomi VR Brille im Test: Virtual Reality für unter 20 Euro!

Als ich vor einiger Zeit von den teuren VR-Brillen erfahren habe, waren diese für mich eine sinnlose und teure Anschaffung. Mit der VR Brille von Xiaomi gibt es nun endlich eine Möglichkeit die virtuelle Realität für wenig Geld nach Hause zu holen – das Xiaomi VR Headset kostet umgerechnet gerade einmal ca. 20 Euro. Das ist nur ca. ein Fünftel von dem was andere Hersteller für ihre VR-Brillen verlangen. Zudem soll die Xiaomi VR Brille kompatibel sein mit Smartphones aller Hersteller von 4.7-5.7 Zoll Displaygröße. Doch ob das Xiaomi Headset für diesen Preis auch wirklich etwas taugt und ob auch die Verarbeitung dieser Low-Budget-VR-Brille überzeugen kann, möchte ich in diesem Testbericht herausfinden. Die VR-Brille wurde mir für diesen Test von dem Online-Portal Gearbest.com zur Verfügung gestellt.

Preis und Lieferumfang

Ich hatte am Anfang schon kurz den Preis der Xiaomi VR Brille genannt. Die VR-Brille gibt es bei diversen Online-Händlern meist für ca. 20-30 Euro. Bei Gearbest.com kostet die VR Brille ca. 20$ (18 Euro). Für diesen Preis habe ich weder eine gute Qualität, noch eine gute Funktionalität erwartet. Das ich hier am Ende absolut positiv überrascht wurde, nehme ich an dieser Stelle schon einmal vorweg. Wer die Brille zu einem günstigen Preis aus Fernost bestellt, muss allerdings mit etwas längerer Lieferzeit rechnen.

Die Xiaomi VR-Brille wird in einem schwarzen Karton nach Hause geliefert. Auf dem Karton ist, wie ein Produkt aus dem chinesischen Raum vermuten lässt, ein chinesischer Schriftzug aufgedruckt. Das sehr dezent eingestanzte „Mi“-Logo ist nur bei genauerem Hinsehen erkennbar. Auf der Rückseite des Verpackungskartons sind in grauer Schrift einige technische Informationen wiederzufinden. Allerdings sind diese komplett auf chinesisch, so dass hier maximal entziffert werden kann, das es sich beim Inhalt um eine VR-Brille handeln muss.

Nach dem Öffnen des Verpackungskartons strahlt einen direkt eine hochwertig wirkende VR-Brille entgegen. Wer das Fach für das Smartphone über einen der zwei Reißverschlüsse öffnet, findet darin eine kleine drei-Bilder-Anleitung, die einem aber unter anderem einen QR-Code zeigt, über welchen sich eine chinesische VR-App herunterladen lässt. Auf den Bildern ist auch deutlich erkennbar, wie das Handy in die VR-Brille eingelegt werden kann.

In dem Pappteil mit der aufgedruckten Anleitung ist zudem der Kopfgurt sicher verpackt. Dieser muss vor der ersten Verwendung noch an der VR Brille befestigt werden. Dank gut verstellbaren Klettverschlüssen ist dieser innerhalb von Sekunden an der richtigen Stelle platziert.

Lieferumfang

  • Xiaomi VR-Brille
  • Kopfgurt
  • 3-Bilder-Bedienungsanleitung

xiaomi_vr_brille_testbericht_im_test_031

Design und Verarbeitung

Das Design der Xiaomi VR Brille ist schlicht, einfach und trotzdem irgendwie stylisch. Es soll die VR-Brille in Zukunft auch in vielen Designs zu kaufen geben. Zur Markteinführung steht in vielen Online-Shops aber erst einmal nur die schlicht schwarze Version, die ohnehin die meisten am ehesten ansprechen dürfte, zur Verfügung.

Die Xiaomi VR-Brille besteht von der Außenhülle nicht aus Kunststoff, sondern setzt auf Elasthan, welches deutlich leichter ist und der Brille einen hochwertigeren Glanz verleiht. Das „matt“-schwarze Design ist absolut gelungen. Das „Mi“-Logo prangt dezent in orange auf der Vorderseite, darunter steht klein „Virtual Reality“. Hinter einem doppelten Reißverschluss, der sauber vernäht und robust erscheint, befindet sich das Fach für das Smartphone. In diesem finden Smartphones von 4.7-5.7 ZollPlatz. Die Maße der VR-Brille sind 20,1 x 10,7 x 9,1 cm. 

Das Innenleben der VR-Brille kommt allerdings nicht komplett ohne Kunststoff aus. Die asphärischen Linsen sind in einem Kunststoffgehäuse eingebaut. An der Stelle wo später das Smartphone aufliegt, sind „Puffer“ aus Gummi eingearbeitet, so dass Kratzer am Smartphone ausgeschlossen werden und dieses sicher im Fach liegt. Das Smartphone-Fach hat zwei Öffnungen, welche zur Kühlung dienen sollen. Über diese Öffnungen lässt sich später auch eine Feinjustierung des Smartphones vornehmen.

Auf der Oberseite hat die Xiaomi-Brille zudem einen kleinen Metall-Knopf verbaut, welcher den Weg direkt zum Smartphone im Innern der Brille findet. Die Xiaomi VR-Brille wiegt, ohne Smartphone, nur ca. 251 Gramm. Durch das sehr leichte Gewicht wird diese auch nach längerem Tragen nicht zu schwer.

Verarbeitungsqualität

Ich habe insbesondere die Reißverschlüsse, die Außenhülle mit den Nähten und das Innenleben der Xiaomi VR-Brille genau unter die Lupe genommen. Die Verarbeitung der VR-Brille ist wirklich hervorragend und insgesamt wirkt das Gesamtprodukt deutlich hochwertiger, als der geringe Preis vermuten lässt. Keine unansehnlichen abstehenden Fäden, keine scharfen Nähte oder Kanten. Auch die Reißverschlüsse machen einen äußerst stabilen und robusten Eindruck.

Wer genau hinschaut erkennt die vielen feinen Details der VR-Brille. So ist sogar auf den Reißverschluss-Clips ein „Mi“-Branding vorhanden. Auch der flexible und elastische Kopfgurt steht in Sachen Verarbeitungsqualität in Nichts nach. Die Klettverschlüsse sind ebenfalls sauber vernäht, der Gurt an genau den richtigen Stellen, die mit der meisten Zugkraft ausgesetzt sind, mit einer zusätzlichen Schicht versehen. Das hochwertige Erscheinungsbild der Brille kann eigentlich durch keinen einzigen Punkt getrübt werden. Hier stimmt Preis-Leistung absolut!

Handhabung und App

Ich, als absoluter VR-Neuling, konnte mir nur im Ansatz vorstellen, wie die Technik funktionieren sollte. Kompatibel ist die Xiaomi VR-Brille natürlich mit allen gängigen VR-Apps. Wem die chinesische App (über den QR-Code), bei welcher eine ganze Reihe von Spielen und Anwendungen zur Verfügung stehen, zu anstrengend und unübersichtlich ist, kann auch bequem auf eine der vielen anderen VR-Apps zurückgreifen, die es im App-Store gibt. Dort sind auch viele Apps in deutscher Sprache zu finden. Kompatibel ist die Brille mit wirklich fast jeder App. Ich habe stichprobenartig einfach einmal zwei andere VR-Apps installiert und die Xiaomi Brille mit diesen verwendet – funktioniert einwandfrei!

Smartphone rein – virtuelle Realität!

Die Xiaomi VR-Brille ist von der Handhabung wirklich einfach zu verwenden. Nach dem Öffnen der VR-App muss das Smartphone einfach noch in das Fach der VR-Brille eingelegt werden. Mein 5,2″-Smartphone passte im Test problemlos. Das Smartphone liegt auf der Unterseite auf einer mit Gummi geschützten Kante auf. Das Display wird mit zusätzlichen Gummistreifen vor Kratzern und Schäden bewahrt. Die Reißverschlussklappe ist noch zusätzlich mit Schaumstoff ausgekleidet, so dass auch die Rückseite des Smartphones nicht zerkratzt wird. Zudem wird das Handy durch diese Polsterung sicher fixiert. Ein Verrutschen des Smartphone durch starke Kopfbewegungen wird dadurch fast ausgeschlossen. Bei sehr schnellen Kopfbewegungen kann es schon zu einem leichten Verrutschen des Smartphones kommen. Auch bei schnellen Bewegungen der gesamten Brille vor dem Aufsetzen. Bei dickeren oder größeren Smartphones würde es hier vermutlich weniger Probleme geben.

Der Kopfgurt lässt sich wirklich auf jede Kopfgröße mit wenigen Handgriffen einstellen. Die VR-Brille sitzt am Ende nah an den Augen und sicher am Kopf – genau so soll es sein! Alles was danach kommt ist schwer zu beschreiben. Ich habe natürlich eine ganze Reihe von Apps ausprobiert – bin unter anderem virtuell Achterbahn gefahren und habe lustige virtuelle Spiele gespielt. Für meinen Körper und meine Augen war nur sehr schwer begreifbar was genau da nun passiert. Navigieren durch Kopfbewegungen, Auswahl durch den Metall-Button auf der Oberseite – alles funktionierte im Test einwandfrei. Das die VR-Anwendungen teilweise noch etwas verpixelt sind, lässt einen zum Glück schnell klar werden, das es sich um eine virtuelle Welt handelt. Trotzdem beeindruckend was mit so wenig Technik möglich ist. Lange am Stück konnte ich die virtuelle Realität jedoch nicht genießen, da dieses für meinen Körper zu ungewohnt war und mir leicht schwindelig wurde und diese leicht auf der Nase drückte (Aussparung könnte etwas größer sein). Doch das ist vermutlich einfach Gewöhungssache.

Bei den VR-Anwendungen wird das Smartphone schon ordentlich warm, da diese viel Rechenleistung benötigen. Ohne die Öffnungen für Lüftung würde ich mir hier wirklich Sorgen machen.

Fazit

Die Xiaomi VR-Brille ist preislich ein echter Geheimtipp. Wer günstig in die virtuelle Realität abtauchen möchte und dieses einfach mal ausführlich ausprobieren möchte, ist mit der Low-Budget-Brille bestens bedient. Die Verarbeitung ist ausgezeichnet, die Kompatibilität mit nahezu jedem gängigen Smartphone ist gewährleistet. Über die chinesische VR-App lässt sich hinwegsehen, da es mittlerweile haufenweise VR-Anwendungen und Apps gibt mit welchen die Xiaomi-VR-Brille ausnahmslos funktioniert. Insgesamt bin ich vom Preis- Leistungs- Verhältnis des Xiaomi VR Headsets absolut positiv begeistert. So kann ich für die günstige VR-Brille nur eine Kaufempfehlung aussprechen!

kaufbutton

 

Xiaomi VR Brille im Test: Virtual Reality für unter 20 Euro!
Die Xiaomi VR-Brille kann in vielen Punkten absolut überzeugen! Verarbeitung, Kompatibilität und Design gefallen mir persönlich sehr gut. Zudem sitzt sie angenehm am Kopf und funktioniert mit vielen VR-Apps.
8.9 Testergebnis
Gute Verarbeitung, beste Kompatibilität

Die Xiaomi VR-Brille kann in vielen Punkten absolut überzeugen! Verarbeitung, Kompatibilität und Design gefallen mir persönlich sehr gut. Zudem sitzt sie angenehm am Kopf und funktioniert mit vielen VR-Apps.

Preis
10
Design und Verarbeitung
9
Handhabung
8.5
Technische Ausstattung
8
Add your review
Xiaomi, Teclast, ILIFE, SJCAM, Beelink usw. Top Marken zu Top Preisen bei GearBest. Aktionszeit: 29.08.-05.09.

Mein Name ist Steffen und ich teste auf dieser Seite alle Dinge, die mich interessieren, gebe Tipps zu Produkten. Außerdem biete ich Hilfestellung zu den getesteten Sachen an. Hierfür kannst du einfach die Kommentarfunktion unter dem jeweiligen Beitrag verwenden.

We will be happy to see your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Your total score

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Search