Unboxing: Honor 7 – Erster Eindruck und Lieferumfang

Ein kurzer Unboxing-Beitrag zum Honor 7 Smartphone. Das Honor 7 ist ein Smartphone, das über ein 5,2 Zoll Display und eine 20 Megapixel Kamera verfügt. Auf der Vorderseite hat das Handy eine 8 MP Kamera. Auf der Rückseite hat das Handy einen Fingerabdruckscanner, an der Seite einen Smart-Key, der mit verschiedenen Funktionen individuell belegt werden kann. Zur Zeit läuft das Honor 7 noch mit Android 5.0. Android 6 befindet sich aber bereits in der Beta-Testphase. Es dürfte nicht mehr lange dauern bis auch das Honor 7 ein Android-Update bekommt. Das Honor 7 gab es kurz vor Weihnachten 2015 zum Angebotspreis von 279€. Hin und wieder gibt es von Honor auch ein Angebot, bei welchem es für 299 Euro zu bekommen ist. Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall schon einmal. Ein Smartphone mit diesen Leitungsdaten kostet in der Regel meist weitaus mehr als 400 Euro.

Unboxing-Video

Verkauft wird das Honor 7 in einer blauen Box mit einer eingestanzten „7“. Der silberne „Honor“-Aufdruck auf der Vorderseite zeigt, dass es sich um das Honor 7 handelt. Die blaue Verpackung hat ein Sicherheitssiegel. Dieses sollte nach Erhalt auf Unversehrtheit überprüft werden. Nach dem Öffnen des Kartons liegt direkt oben auf das Handy. Das Honor 7 hat auf der Rückseite einen Aufkleber, der auf die wichtigsten Tasten, die Sim-Karten und die Bedienung hinweist. Auf diesem befindet sich auch ein IMEI-Aufkleber.

Direkt unter dem Smartphone ist eine Pappeinlage mit der Bedienungsanleitung und zwei Honor-Aufklebern. Darunterliegend, in zwei weiteren Pappeinlagen, befindet sich das Netzteil mit USB-Anschluss, ein USB-Ladekabel und Kopfhörer. Natürlich gehört auch der kleine Stift, zum Öffnen des Simkartenschachts zum Lieferumfang.

Weiteres Zubehör ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Lieferumfang in der Übersicht

  • Honor 7 Smartphone
  • Bedienungsanleitung
  • Netzteil (USB-Anschluss)
  • USB-Ladekabel
  • Kopfhörer

Der erste Eindruck

Das Honor 7 macht einen hochwertig und sauber verarbeiteten Eindruck. Die Aluminium Rückseite lassen das Honor-Smartphone absolut hochwertig wirken. Die Kamera sticht auf der Rückseite leicht aus dem Gehäuse heraus wodurch das Smartphone beim Ablegen auf Oberflächen leicht kippelt. Etwas störend ist der CE-Aufdruck, der sich unten auf dem Gehäuse befindet. Dieser soll sich allerdings mit etwas Mühe rückstandslos entfernen lassen. Der Rahmen und die Tasten (Ein- Ausschalter, Laut-Leise und Smart-Key) fühlen sich absolut wertig an und sind an den gewohnten Stellen positioniert. Beim Halten in der Hand, wirkt das Smartphone mit seinen 157 Gramm schon sehr schwer. Allerdings lässt das Gewicht das Honor 7 nochmals robuster wirken.

Auf der Oberseite hat das Smartphone einen Kopfhörer-Anschluss (3,5mm) und eine Infrarotschnittstelle, wodurch sich das Honor 7 auch als Fernbedienung einsetzen lässt. Die Unterseite hat mittig einen Mini-USB-Anschluss (nicht Type-C) und zwei Lautsprecher-Ausgänge. Der Simkarten-Schacht befindet sich linksseitig am Gehäuse und lässt sich mittels des beiliegenden Stifts einfach Öffnen. In den Schacht passen standardmäßig zwei Nano-Simkarten (Dual-Sim) oder eine Sim-Karte und eine Micro-SD Karte. Mit einem Trick soll das Honor 7 aber auch Dual-Sim + Micro-SD Karte unterstützen. Dieses erfordert lediglich etwas Bastelarbeit. So dürfte auch dieser Kritikpunkt hinfällig sein. Das Honor 7 kommt übrigens mit 16 GB internem Speicher daher. Für die meisten dürfte dieses ausreichend sein. Wer allerdings seine ganze Musiksammlung aufs Handy zieht, dürfte hier schnell ins Wanken geraten.

Das Honor 7 ist vom Gehäuse nicht besonders schmal und dünn. Es ist, wohl auch aufgrund des 3100 mAh Akkus, relativ dick und klobig. Zumindest deutlich dicker, als andere Smartphones. Das 5,2 Zoll Display ist so verbaut, dass links und rechts noch ein Stück schwarzer Rahmen sichtbar sind. Dadurch wirkt das Smartphone nochmals etwas größer. Die Abmessungen betragen 143,2 x 71,9 x 8,5 Millimeter.

Was mit beim ersten Anfassen und Auspacken schon aufgefallen ist, ist die hohe Anfälligkeit des Displays für Fingerabdrücke und Staub. Standardmäßig befindet sich auf dem Display eine Schutzfolie aufgeklebt. Ob das Honor 7 über Gorilla Glas 3 verfügt ist mitunter umstritten. Einige Bestätigen die Verwendung von Gorilla Glas, Andere dementieren dieses wieder. Die Standardmäßig aufgeklebte Displayschutzfolie spricht nicht unbedingt für Gorilla Glas.

Insgesamt fällt der erste Eindruck des Honor 7 dennoch positiv aus. Wie sich das Smartphone im Alltag schlagen wird, werde ich nun ausführlich testen. Die Testergebnisse gibt es dann demnächst hier auf der Seite. Ich hoffe ich konnte euch mit diesen Bildern und meinem ersten Eindruck etwas weiterhelfen. Ihr könnt eure Meinung zum Honor 7 gerne als Kommentar unter diesem Beitrag veröffentlichen.

Honor 7 Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) Touchscreen, 16GB interner Speicher, Android OS) grau (Elektronik)


Eigenschaften: 

  • 13,2 cm (5,2 Zoll) FHD IPS-NEO Touchscreen mit 1920×1080 Pixel
  • 20 Megapixel-Kamera
  • Dual-Nano-Sim Karten-Slot
  • Android 5.0 Betriebssystem
  • Lieferumfang: Handy, Ladekabel, Bedienungsanleitung
  • Europäische Ausgabe
  • USB-Anschluss
  • Bluetooth
  • Steckplatz für Speicherkarten

Neu ab: 0 Ausverkauft
kaufe jetzt
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Mein Name ist Steffen und ich teste auf dieser Seite alle Dinge, die mich interessieren, gebe Tipps zu Produkten. Außerdem biete ich Hilfestellung zu den getesteten Sachen an. Hierfür kannst du einfach die Kommentarfunktion unter dem jeweiligen Beitrag verwenden.
We will be happy to see your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Search